Presselunch Welt-AIDS-Tag „Kinder der Infizierten“

Published November 20, 2013

Einladung zum Presselunch am 2.12.2013 11:30 – 13:30 im DAS Hotel Hamburg-Centrum

Die Kinder der mit HIV und Hepatitis-C infizierten Bluter sind die nächste Opfergeneration im größten Medizinskandal der deutschen Geschichte.

Der Fortbestand der Zahlungen für die durch Blutprodukte mit HIV infizierten Bluter ist nicht gesichert. Für die mit Hepatitis-C Infizierten gibt es keine Entschädigung.

Das Netzwerk Robin Blood setzt sich seit 2010 für die Rechte der durch Blutprodukte mit HIV und Hepatitis-C Infizierten ein. Zum Welt-AIDS-Tag am 1.12.2013 macht es auf die finanziellen und seelischen Nöte der Kinder der Infizierten aufmerksam. Deren Alltag ist vom Leiden der Väter geprägt. Oft sind sie durch das qualvolle Sterben ihres Vaters traumatisiert.

In der Petition „Gerechtigkeit im Medizinskandal für ALLE Geschädigten“ fordert das Netzwerk Robin Blood, die mit Hepatitis-C Infizierten sofort zu entschädigen. Alle Fraktionen im Deutschen Bundestag unterstützen diese Forderung mit Ausnahme von CDU/CSU.

Für den 2.12.2013 11:30 – 13:30 lädt das Netzwerk Robin Blood zu einem Presselunch im DAS Hotel Hamburg-Centrum am Steindamm 68-70 ein. 

Rechtsanwalt Matthias Teichner steht für Fragen zu den notwendigen rechtlichen Regelungen für eine Entschädigungslösung bereit. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Arzthaftungsrecht und Medizinrecht.

Pastor Detlev Gause und seine Mitarbeiter von der AIDS-Seelsorge Hamburg stehen den Infizierten und ihren Angehörigen zur Seite. Pastor Gause berichtet, wie sich die Sorgen der Menschen mit HIV und AIDS seit dem Einsatz wirksamer Medikamente verändert haben.

Jürgen Möller-Nehring erzählt von seinen Erfahrungen mit 30 Jahren HIV und Hepatitis-C. Andreas Bemeleit hat durch seine Netzwerk-Arbeit erfahren, welche Formen der Stigmatisierung es heute noch gibt.

Cornelia Michel hat die Contergankampagne aktiv mit gestaltet und gibt einen Ausblick auf die weiteren Aktionen des Netzwerks Robin Blood.

1 Response to “Presselunch Welt-AIDS-Tag „Kinder der Infizierten“”

  1. Mareike November 27, 2013

    Schade! Ich als „Kind“ (38 J. 🙂 ) wäre gerne gekommen. Aber ich muss arbeiten und Hamburg ist dafür auch leider zu weit weg!!! Wünsche aber ein gutes Gelingen mit interessanten Gesprächen! Viele Grüße!


Leave a Comment

Spendenkonto

Unsere Arbeit erfordert neben Engagement auch finanzielle Mittel. Das sind Ausgaben für Kommunikation, Fahrten, Beratung und Literatur.
Wir haben in Kooperation mit der AIDS-Seelsorge Hamburg ein Spendenkonto eingerichtet. Bitte geben Sie als Verwendungszweck unbedingt "Robin Blood" an.
Wenn Sie eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt wünschen, schreiben Sie bitte Ihre Anschrift mit in den Verwendungszweck.

Vielen Dank !

Spendenkonto:
AIDS-Seelsorge
Konto: 015107000
BLZ: 210 602 37
EDG Kiel