Endlich: Eine wirksame Medikation für Hepatitis-C – wenn Gilead Sciences es will

Published Dezember 3, 2012

Mit den momentan zur Verfügung stehenden Medikamenten gegen Hepatitis-C ist die Aussicht auf eine Heilung unsicher. Sicher ist allein die Gewissheit, unter den massiven Nebenwirkungen von Ribavirin und Interferon zu leiden.

Gilead Sciences hat in Zusammenarbeit mit Bristol-Myers Squibb eine Kombination zweier Wirkstoffe in Phase II Studien getestet. Die Heilungsrate lag bei allen Genotypen bei nahezu 100%.
Ohne Angabe von Gründen hat sich Gilead Sciences gegen eine Phase III Studie entschieden. Somit kann die Kombination nicht auf den Markt gebracht werden.

Margaret Dudley aus San Antonio, Texas ist an Hepatitis-C erkrankt und setzt sich dafür ein, dass die Entwicklung der Kombination fortgeführt wird.
http://blogs.hepmag.com/margaretdudley/2012/11/margaret_dudley_hepatitis_story.html

Dazu hat Sie eine Petition initiiert:
hhttp://www.change.org/petitions/gilead-sciences-stop-withholding-this-cure-for-hepatitis-c

Wir bitten darum, die Petition zu lesen und wenn möglich mitzuzeichnen.

1 Response to “Endlich: Eine wirksame Medikation für Hepatitis-C – wenn Gilead Sciences es will”

  1. 01Ali01 Januar 5, 2013

    Moin;
    diese auf US-amerikanische Verhältnisse abgestimmte Petition wurde schon in einigen Foren diskutiert. Konsens war, daß jeder Pharma-Konzern ein gewinn-orientiertes Unternehmen ist, meist börsennotiert und den Aktionären verpflichtet. Unternehmensziel ist es, Gewinn zu erwirtschaften; und das ist nicht verwerflich.
    Für die Gesundheit der Bevölkerung oder von Teilen der Bevölkerung sind andere zuständig, Bundesministerium für Gesundheit, Einrichtungen zur Beratung (des Gesetzgebers) in Fragen von Impfungen, Hygiene in öffentlichen Bereichen, Seuchenkontrolle, etc. Dort wäre eine andere Petition eher angezeigt.
    Im Allgemeinen wurde diese Ami-Petition als Totgeburt gesehen.
    Ali


Leave a Comment

Spendenkonto

Unsere Arbeit erfordert neben Engagement auch finanzielle Mittel. Das sind Ausgaben für Kommunikation, Fahrten, Beratung und Literatur.
Wir haben in Kooperation mit der AIDS-Seelsorge Hamburg ein Spendenkonto eingerichtet. Bitte geben Sie als Verwendungszweck unbedingt "Robin Blood" an.
Wenn Sie eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt wünschen, schreiben Sie bitte Ihre Anschrift mit in den Verwendungszweck.

Vielen Dank !

Spendenkonto:
AIDS-Seelsorge
Konto: 015107000
BLZ: 210 602 37
EDG Kiel