Blog

Polit Café war ein voller Erfolg!

Published März 31st

Am Donnerstag 30.03.17 fand in Berlin das Polit Café im Café Ulrichs der Berliner Aids-Hilfe e.V statt. Das Café war bis auf den letzten Platz besetzt. Auf dem Podium waren Frau Maria Michalk CDU, MdB, Gesundheitsauschuss, Frau Mechthild Rawert SPD, MdB, Gesundheitsauschuss, Holger Wicht Pressesprecher der deutschen Aidshilfe, Frau Dr. Susan Halimeh, Mitglied im Stiftungsrat, Jürgen Möller-Nehring, DHG, VOB, Betroffener. Kurzfristige Abstimmungen in der gerade laufenden Sitzungswoche haben die Teilnehmerliste kurzfristig durcheinander gewirbelt. Zunächst stellten die beiden Politikerinnnen den Änderungsantrag zum HIVHG der Regierungsfraktionen vor. Diskutiert wurden die dort enthaltenen guten Nachrichten und deren Auswirkungen auf die Stiftung und für […]

Read more

Verband der Opfer des Blutskandals e. V.

Published März 30th

Pressemitteilung: Seit 30 Jahren fordern die überlebenden HIV- und HCV-infizierten Opfer des Blutskandals immer wieder ihr Recht auf Entschädigung ein. Betroffen sind vor allem Hämophile (Bluter), aber auch Menschen mit anderen Gerinnungskrankheiten sowie jene, die nach schweren Unfällen oder bei operativen Eingriffen Blutkonserven erhielten. Mehr als 70% der ca. 1.500 HIV-Infizierten sind bereits verstorben. Die Anzahl der an den Folgen von HCV Verstorbenen steigt stetig an. Ziel der Vereinsgründung ist, eine Plattform zu schaffen, die es ermöglicht, den Betroffenen eine klare und laute Stimme in den Medien, der Politik und nicht zuletzt in der Öffentlichkeit zu schaffen. Es ist weiter […]

Read more

Bundesregierung entzieht mit AIDS infizierten Blutern Lebensgrundlage

Published März 21st

Vertreter der Regierungskoalition und der Opposition diskutieren mit den letzten noch lebenden Opfern des Blut-AIDS-Skandals über die Zukunft der „Stiftung humanitäre Hilfe“, der zum wiederholten Mal das Geld auszugehen droht. Menschen, die an der Bluterkrankheit leiden, sind auf die lebenslange Gabe von Medikamenten angewiesen. Da diese aus Spenderblut gewonnen werden, tragen sie das Risiko mit krankheitserregenden Viren verseucht zu sein. Anfang der 1980er Jahre hatte das Bundesgesundheitsamt versäumt zu prüfen, ob nach Deutschland importiertes Blut und Medikamente gemäß dem aktuellen Stand der internationalen Forschung so sicher wie nur möglich waren. Dieses schuldhafte Versäumnis hatte zur Folge, dass in Deutschland mehr […]

Read more

Kleine Anfrage der LINKEN zur Stiftung und die Antwort der Bundesregierung

Published Februar 22nd

Die Fraktion DIE LINKE hat, nachdem wir sie auf die verschwundene Studie aufmerksam gemacht haben, eine kleine Anfrage gestellt.   Anfrage Antwort

Read more

Entschädigung der mit HCV Infizierten – DHG

Published November 3rd

Der stellvertretende Regionalvertreter Bayern Süd der Deutschen Hämophiliegesellschaft Henrik Rubinstein bat mich auf die Unterschriftensammlung für eine Entschädigung der mit HCV Infizierten aufmerksam zu machen. Am 2.12.2014 wollen sie die bis dahin gesammelten Unterschriften der Regierung offiziell übergeben um politisch endgültig eine positive Entscheidung zu erhalten. Gleichzeitig arbeiten sie an der Beteiligung der Pharma-Industrie und den Abgeordneten aller Parteien in Deutschland um die Angelegenheit positiv zu untermauern. Zur Unterzeichnung: http://www.dhg.de/informationen/hiv-und-hcv/hcv/hcv-unterschriftenaktion.html Andreas Bemeleit

Read more

Endlich eine wirksame Hepatitis-C Therapie – aber nicht für jeden?

Published September 23rd

Andreas Bemeleit, seit 30 Jahren an AIDS und Hepatitis erkrankt, stellt den Zusammenhang zwischen fragwürdiger Selektion aus Kostengründen und seiner gesundheitlichen Verschlechterung her. Die neu zugelassene Hepatitistherapie kommt nur schwer erkrankten Leberpatienten zugute. Muss er auf diese Therapie solange warten, bis er eine Leberzirrhose vorweisen kann? Die Krise ist allgegenwärtig. Finanzkrise, Schuldenkrise und alle anderen Krisen zeigen uns eine nahezu inflationäre Verwendung dieses Begriffes. Ich kann eine weitere existenzielle Krise hinzufügen; meine Gesundheit. Den Terminus Krise verwenden Mediziner für den entscheidenden Moment während einer Erkrankung, in dem es entweder zu einer beginnenden Heilung oder zu einer radikalen Verschlechterung im Zustand […]

Read more

Presselunch Welt-AIDS-Tag „Kinder der Infizierten“

Published November 20th

Einladung zum Presselunch am 2.12.2013 11:30 – 13:30 im DAS Hotel Hamburg-Centrum Die Kinder der mit HIV und Hepatitis-C infizierten Bluter sind die nächste Opfergeneration im größten Medizinskandal der deutschen Geschichte. Der Fortbestand der Zahlungen für die durch Blutprodukte mit HIV infizierten Bluter ist nicht gesichert. Für die mit Hepatitis-C Infizierten gibt es keine Entschädigung. Das Netzwerk Robin Blood setzt sich seit 2010 für die Rechte der durch Blutprodukte mit HIV und Hepatitis-C Infizierten ein. Zum Welt-AIDS-Tag am 1.12.2013 macht es auf die finanziellen und seelischen Nöte der Kinder der Infizierten aufmerksam. Deren Alltag ist vom Leiden der Väter geprägt. […]

Read more

Email-Aktion für Entschädigung

Published November 9th

Mitglieder und Sympathisanten des Netzwerks „Robin Blood“ haben jetzt eine E-Mail-Aktion gestartet, damit die politisch Verantwortlichen ihrer Fürsorgepflicht für die lebensbedrohlich erkrankten Bluter nachkommen und sie gemeinsam mit Vertretern der Pharmakonzerne gerecht entschädigen. Den Artikel auf kobinet lesen.

Read more

Netzwerk Robin Blood ist gesprächsbereit

Published November 9th

Robin Blood ist für konstruktive Gespräche mit den politisch Verantwortlichen bereit, damit die Opfer des im ZDF-Film „Blutgeld“ öffentlichkeitswirksam dargestellten Medizinskandals in Deutschland endlich angemessen entschädigt werden. Das macht heute Andreas Bemeleit in einem kobinet-Interview deutlich. Den ganzen Artikel auf kobinet lesen.

Read more

Petition: Gerechte Entschädigung jetzt !

Published Oktober 25th

Heute haben wir eine Petition für eine gerechte Entschädigung aller durch Blutprodukte Infizierten gestartet. Den Petitionstext und die Möglichkeit zum unterzeichnen ist bei change.org zu finden.

Read more

Spendenkonto

Unsere Arbeit erfordert neben Engagement auch finanzielle Mittel. Das sind Ausgaben für Kommunikation, Fahrten, Beratung und Literatur.
Wir haben in Kooperation mit der AIDS-Seelsorge Hamburg ein Spendenkonto eingerichtet. Bitte geben Sie als Verwendungszweck unbedingt "Robin Blood" an.
Wenn Sie eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt wünschen, schreiben Sie bitte Ihre Anschrift mit in den Verwendungszweck.

Vielen Dank !

Spendenkonto:
AIDS-Seelsorge
Konto: 015107000
BLZ: 210 602 37
EDG Kiel